[Rezension] After #2 truth von Anna Todd


Klappentext:

Zutiefst verletzt hat Tessa ihre stürmische Beziehung zu Hardin beendet. Seit sie die Wahrheit über ihn erfahren hat, fühlt sie sich verraten und gedemütigt. Sie will ihr Leben zurück – ihr Leben vor Hardin. Doch da ist die Erinnerung an seine leidenschaftliche Liebe, seine Berührungen, die hungrigen Küsse. Ihr Verlangen nach dem unberechenbaren Mann mit den grünen Augen ist immer noch zu stark. Und sie weiß, dass er sie nicht einfach aufgeben wird. Aber kann er sich ändern? Können sie einander retten, oder wird der Sturm sie in die Tiefe reißen? 





Eckdaten:



  • Broschiert: 768 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453491173
  • ISBN-13: 978-3453491175
  • Originaltitel: After (2)


Das Cover:

Wie beim Vorgänger: Ein einfaches Schwarz - bzw mehr Schwarz-Grau - und eine Art schwarze Pflanze darauf. Das knallige grün von truth sticht stark hervor. Es ist schlicht und dennoch wunderschön.
Der Hintergrund ist ein klein bisschen weich, aber es nimmt die Fingerabdrücke stark an und diese gehen schwer wieder zu entfernen.


Der Inhalt:

Tessa hat sich von Hardin getrennt, da er sie die ganze Zeit über belogen hatte. Sie ist verletzt und fühlt sich gedemütigt. Beide versuchen darüber hinweg zu kommen und den jeweils anderen zu vergessen. Doch dies ist alles andere als leicht. Ihre Wege kreuzen sich erneut und beide gestehen sich ihre unveränderte Liebe ein.
Gibt es noch eine Chance für Tessa und Hardin?


Meine Meinung:

Da es ein zweiter Band ist, kann man ohne zu spoilern leider nicht viel von der Story an sich verraten. Doch es gibt einige Sachen, die ich dennoch schreiben kann.

Anna Todds Schreibstil ist einfach und schnell zu lesen, wie schon in Band 1. Es hat mich noch mehr mitgezogen und ich bin nur so durchs Buch geflogen. Diesmal konnte ich nicht nur Tessa begleiten, sondern auch Hardin.
Das Buch knüpft nahtlos an den Vorgänger an.
Die beiden werden erwachsener und reifer von Charakter, doch die handeln oft auch unüberlegt, bedenken die Konsequenzen nicht und reagieren sehr impulsiv und teilweise auch aggressiv, oftmals im Einfluss von Alkohol. Hardin steht endlich zu seinen Gefühlen und auch zu seiner Vergangenheit, die sehr schockierend und aufwühlend ist. Er steht zu seinen Fehlern und öffnet sich immer mehr. Man kann spüren, dass er sich große Mühe gibt. Nun steht er auch zu Tessa und ignoriert sie nicht mehr vor anderen, so wie noch in Band 1. Beide entwickeln sich weiter.
In diesem Teil lernt man auch Hardins Mutter kennen. Sie ist eine sehr fröhliche, gefühlvolle und offene Person.

Tessa lässt sich nicht einfach wieder auf ihn ein und nimmt sich sehr viel Zeit.
Es gibt weniger Streitereien, aber sehr heftige und langwierige. Wir erfahren viele Details aus der Vergangenheit von Hardin, warum er ist, wie er ist. Er versucht sich aus Liebe zu Tessa zu ändern. Auch Tessa ändert sich und ist nicht mehr so verschlossen.
Hardin ist wieder sehr aggressiv - schlimmer als in Band 1. Doch auch Tessa.
Irgendwann weiß Tessa auch, wann Hardin lügt, um sie zu verletzen. Sie lässt es nicht mehr zu und redet auf ihn ein, bis er wieder ehrlich ist.
Sie vertragen sich wieder, doch Tessa hat Hardin ihr Geheimnis noch nicht verraten - Cliffhanger.

5 volle Sterne von mir. Ich kann Band 3 kaum erwarten.

Vielen, vielen Dank nochmals an den Heyne-Verlag, dass Sie mir dieses wundervolle Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

NEUGIERIG? ---> Klick HIER

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Bericht] BürcherZirkus im Kohlrabizirkus Leipzig

Reihenrezension Last Survivors/Letzte Überlebende von Susan Beth Pfeffer