Mein Besuch beim BücherZirkus in Leipzig

Hey ihr Lieben.
Dieses Jahr war glücklicherweise wieder der BücherZirkus in der Stadt in Leipzig im Kohlrabizirkus.
Letztes Jahr war ich dort schon - HIER mein Bericht dazu - und es war ungewiss, ob es wieder statt findet und wenn ja, wo.
Als ich es hörte war ich sehr aufgeregt.
Doch ich habe mir auch ein Limit von 30€ gesetzt und es nicht überschritten. Da bin ich echt stolz auf mich.
Diesmal habe ich zwischendurch leider keine Fotos gemacht. Doch wenn ihr wissen wollt, wie es dort aussah, denn es war nur bis 23.10.2016 geplant und sollte auch laut einer Antwort einer Mitarbeiterin nicht verlängert werden, dann schaut euch meinen Bericht vom letzten Jahr an. Oben verlinkt.

Hier kommt meine Ausbeute von 8 Büchern.
2 davon kann ich leider nicht lesen, da es sich um einen 2. und einen 5. Band handelt, doch da musste ich ebenfalls zuschlagen.

Aber was schreibe ich so lang, seht selbst.

Das erste Buch "Bis unter die Haut" handelt von einem Mädchen, was viel verloren hat und sich nun in die dunkle Welt der Selbstverletzung mittels ritzen begibt.
Sie lernt bald einen Jungen kennen, doch nun muss sie sich entscheiden, was ihr wichtiger ist.

Hier kann ich leider nicht viel zu sagen. Ich habe es entdeckt und vorher hatte ich es schon bei ein paar Booktubern gesehen und ich habe es einfach mitgenommen. Nun lass ich mich überraschen.

Ein Auto voll mit jungen Erwachsenen/Jugendlichen rast gegen einen Baum. Der Fahrer stirbt. Nun begleiten wir die Mitfahrer bei ihren Erinnerungen und Berichten.

Ich wollte schon länger etwas von Arno Strobel lesen und dieses Buch habe ich schon sehr oft gesehen.

Es geht um eine Psychotherapeutin und ein junges Mädchen namens Bethany. Beide werden durch das Schicksal der jungen Bethany im Therapeutenzimmer zusammen geführt.
Bethany sieht Dinge. Schlimme Dinge. Und jedes Mal werden sie wahr.
Was wenn sie sieht, dass die Welt vor dem Bruch liegt. Wird das auch wahr? Und kann man noch etwas gegen den Untergang tun?

Ein 5. Band. Dazu sage ich nichts weiter, außer das schon Bekannte.
Es geht um Percy Jackson, der ein Halb-Gott ist. Und dies ist das Finale

Der zweite Band von "Die Welt wie wir sie kannten".
Der Mond gerät aus seiner Umlaufbahn um die Erde und plötzlich ist er dieser zum Greifen nah. 

Ein Bunker wird in einer Nachbarschaft gebaut.
Doch passen dort auch alle rein, wenn ein Krieg ausbricht? Und was geschieht dort unten alles?


Das war es schon wieder von mir. Leider konnte ich nicht viel erzählen. Wenn ihr also mehr wissen wollt, dass schaut euch die Bücher genauer an.

Bis zum nächsten Mal.

Tschüss

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Bericht] BürcherZirkus im Kohlrabizirkus Leipzig

Reihenrezension Last Survivors/Letzte Überlebende von Susan Beth Pfeffer