Rezension zu Inselwinter (Bd.2 von der Winter Street Reihe) von Elin Hilderbrand

Inselwinter – Winter Street Reihe Band. 2


Klappentext (Quelle: https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Inselwinter/Elin-Hilderbrand/Goldmann-TB/e493938.rhd)

Puderzuckerschnee, Lichterfunkeln und Glühweinduft – es weihnachtet sehr auf Nantucket. Wie in jedem Jahr kommen die Quinns im Winter Street Inn, der kleinen Pension der Familie, zusammen, und es gibt Grund zu feiern: Familienoberhaupt Kelley und seine Exfrau Margaret sind einander wieder nähergekommen, ihr Sohn Kevin ist frischgebackener Vater, und auch Tochter Ava hat endlich die Liebe gefunden. Doch plötzlich steht Kelleys zweite Ehefrau, Noch-Gattin Mitzi, vor der Tür – und drei unter dem Mistelzweig sind eindeutig einer zu viel ... Nur ein Weihnachtswunder kann das Fest der Quinns jetzt noch retten.

Autorin & Übersetzerin (Quelle: https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Winterglanz/Elin-Hilderbrand/Goldmann-TB/e470546.rhd#vita)

Elin Hilderbrand (Autorin) (Link)
Elin Hilderbrand hat ihre besten Ideen am Strand oder in den belebten Straßen von Boston. Sie hat drei Kinder und lebt mit ihrer Familie auf Nantucket, Massachusetts, wo auch ihre Geschichten spielen. Ihre Bücher stehen regelmäßig in den Top Ten der New-York-Times-Bestsellerliste.
Almuth Carstens (Übersetzerin) (Link)
Almuth Carstens, 1948 in Kiel geboren, hat u. a. Soziologie studiert und lebte längere Zeit in Amerika. Sie ist Übersetzerin von u. a. Kathy Acker, Jane Rogers, Alice Sebold und Jeff Talarigo. Sie lebt heute in Berlin.

Daten

ISBN: 978-3-442-48483-6
Erscheinungsdatum: 17. Oktober 2016
Verlag: Goldmann (Link)
288 Seiten
Taschenbuch/Klappbroschur: 9,99 € (Link)
eBook: 8,99 € (Link)
Originaltitel: Winter Stroll (Link)
Leseprobe (pdf): (Link)

Inhalt

Kelley Quinn leitet die Pension Winter Street In.
Er hat eine Exfrau Margaret, eine getrennte Ehefrau Mitzi und 4 Kinder Patrick, Kevin, Ava und Bart.
Dieses Jahr ist alles noch verwirrender und problematischer. Patrick sitzt im Gefängnis und seine Frau wartet auf ihn, hat aber ihre eigenen Schippchen zu schlagen. Kevin wohnt nun mit seiner Verlobten und ihrer beider Tochter mit in der Pension und leitet diese. Auch die beiden geraten in Konfrontation mit Kevins Exfrau und das kurz vor der Taufe ihrer Tochter. Bei Kelley ist erst im Laufe des Jahres angekommen, dass Mitzi weg ist und er ist sehr verstimmt und traurig, meistert jedoch alles recht gut. Außerdem taucht Mitzi zur Taufe auf und bringt ihn erneut durcheinander. Ava hat sich von ihrem Freund getrennt und nun einen anderen Freund, der auch gleichzeitig einen höhergestellten Rang auf ihrer Arbeit hat, was zwischenzeitlich ein Problem darstellt. Denn ihr Exfreund taucht wieder auf und kämpft um sie und ihr Freund begleitet eine andere Frau, da diese allein und einsam ist. Das stellt für Ava natürlich ein großes Problem dar. Bart ist immer noch verschwunden und keiner weiß etwas. Doch bald gibt es Hoffnung. Und Margaret und ihr Freund überlegen, ihre Beziehung zu veröffentlichen und zu festigen.


Meinung

Leider kann ich kaum etwas dazu sagen, denn es ist ein zweiter Band. Er hat mir sehr gut gefallen und mich durch seine Story gezogen. Wenn ich nicht gelesen hatte, musste ich pausenlos drüber nachdenken. Das habe ich nicht so oft.
Eins allerdings:
Die Story beginnt Anfang Dezember. Anders als bei Band 1. Denn es startet mit der Taufe und deren Vorbereitung von Kevins Tochter am 5. Dezember. Mitzi will dabei sein und Kelley stimmt ihr zu. Dies kann ich gar nicht verstehen. Er sollte wütend und sauer sein. Und das sagt er sich in Gedanken auch immer wieder, aber er verhält sich nicht so. Und ich finde, dass es nicht natürlich und etwas an den Haaren herbei gezogen ist. Leider widersprechen sich immer wieder die Gedankengänge und die Taten der Familie Quinn.
Und trotzdem hat es mich so dermaßen mitgerissen. Vor allem die Geschichte von Ava hat mich ab dem Ende von Band 1 in ihren Bann gezogen und ich wollte am liebsten nur noch ihre Kapitel lesen und habe mich immer gefreut, wenn ihr Name oben stand.
Denn ich finde sie toll als Menschen und bewundernswert und sehr menschlich.
Dennoch muss ich sagen, dass es auch hier wie in Band 1 ist. Einige Dinge werden im Buch oft wiederholt.
Sehr schade, denn ohne diese zwei Störfaktoren wäre es ein 5-Sterne-Buch geworden und auf jeden Fall auch eins seiner Jahreshighlights. 
Das war es schon wieder von mir.
Schreibstil war wieder sehr gut und mitreißend. 

Außerdem werde ich es auf jeden Fall noch einmal lesen.
Ich finde es einfach locker, leicht, fesselnd, liebenswert,... etc.
Schaut unbedingt mal in die Reihe rein.




Rezensionen von:
Band 1: LINK
Band 3: LINK

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension zu Die Wolke von Gudrun Pausewang

meine neuen Bücher im Oktober 2017 | Neuzugänge